• Bikerhotels, Händler, Touren und News - Alles was Biker brauchen!

Vergleichen Sie die Einträge

Gadget des Monats: FuelFriend Mini-Kanister | Januar

Gadget des Monats: FuelFriend Mini-Kanister | Januar

Wer häufiger mit dem letzten Tröpfchen Sprit ankommt, sollte mal über eine kleine Notreserve nachdenken.

Dieser Fall ist vermutlich schon jedem Biker mal untergekommen: Die Tanknadel liegt schon lange im roten Bereich, der Kopf dreht durch, es geht bergauf und keine Tankstelle ist in Sicht. Kurz vor der rettenden Spritoase geht der Motor plötzlich aus. Schieben ist angesagt: Peinlich und kräftezehrend.

 

Der rettende Liter

Genau für diese Situation sorgen wir vor: Mit den kleinen Mini-Kanistern von FuelFriend nehmen wir immer mindestens einen Liter Sprit mit. Die Behältnisse passen bei der SV 650 fast überall hin: In den Tankrucksack, die Hecktasche, den Rucksack oder in der 0,5-Liter-Variante sogar unter die Sitzbank. Die Ausrede „Dafür habe ich keinen Platz“ gilt also für uns nicht. Selbst wenn wir nicht selbst zum Spritbedürftigen werden, ist es immer schön anderen Bikern helfen zu können. Wenn jemand am Straßenrad schieben muss, bringt er sich auf der Landstraße schnell in Gefahr. Solchen Personen könnt ihr hin und wieder den Tag retten.

Neben Sprit können in den Kanistern auch Öl, AdBlue oder in der Blue-Line sogar Lebensmittel transportiert werden. Einen Überblick über die verschiedenen Größen, Farben und Funktionen haben wir bereits in einem anderen Artikel zusammengefasst.

 

FuelFriend Titelbild

 

Extrareichweite im Gepäck

Nun werden einige sicher sagen, dass 0,5 bis 2 Liter nicht allzu viel seien und die Reichweite kaum vergrößern. Hier ein kleines Rechenbeispiel. Mit unserer Suzuki SV 650 brauchen wir bei kraftstoffschonender Fahrweise nur etwa drei Liter Benzin auf 100 Kilometern. Grob überschlagen schaffen wir mit einem Liter also grob 30 Kilometer. Selbst mit dem kleinsten Kanister sind bis zu 15 Kilometer machbar. Wer schon einmal 15 Kilometer geschoben hat, nimmt ab sofort immer eine Spritreserve mit!

Einen Fehler dürft ihr natürlich nicht machen: Auf keinen Fall sollte die Reserve in die Tour miteingeplant werden. Ihr kalkuliert weiterhin mit eurem reinen Tankinhalt und verdrängt die rettenden Milliliter aus eurem Kopf. Wenn dann eine Tankstelle im Ort geschlossen wurde oder ihr einer Umleitung folgen müsst, werdet ihr froh sein. Wer auf größere Reise gehen will und Marathon-Etappen angehen will, ist mit einem vollwertigen Zusatztank besser beraten. Für das kleine Malheur kurz vor der rettenden Zapfsäule funktionieren die Kanister von FuelFriend aber wunderbar.

 

FuelFriend Award Gadget des Monats

 

                

img

Niklas Schäfer

motivierter Tourenfahrer, leidenschaftlicher Schrauber und angehender Hobby-Rennfahrer - von allem etwas!

Zusammenhängende Posts

Gadget des Monats: Schaumex Premium Kniebrett | Februar

Das Schrauben in der heimischen Garage kann ungemütlich sein, muss es aber nicht! Praktische...

Weiterlesen
Niklas Schäfer
durch Niklas Schäfer

Gadget des Monats: OptiGlanz Intensivreiniger

Euer Krümmer ist vor lauter Dreck und Flugrost nicht mehr zu erkennen? Mit dem OptiGlanz...

Weiterlesen
Niklas Schäfer
durch Niklas Schäfer

Gadget des Monats: SW Stahl Radklemmhalter | November

Nicht nur auf dem Anhänger praktisch, sondern auch in der heimischen Garage: In einem...

Weiterlesen
Niklas Schäfer
durch Niklas Schäfer

Treten Sie der Diskussion bei