• Bikerhotels, Händler, Touren und News - Alles was Biker brauchen!

Vergleichen Sie die Einträge

Held Bikerfashion Evo Thrux II | Erfahrungsbericht

Held Bikerfashion Evo Thrux II | Erfahrungsbericht

Für sportliche Fahrer mit mittlerem Budget bietet Held einen passenden Racing-Handschuh für Einsteiger an. Den Evo Thrux II. Hier sind unsere Erfahrungen von der Straße und Rennstrecke!

Die Wahl des richtigen Handschuhs ist sehr wichtig und sollte genau auf den Fahrer abgestimmt sein. Mit dem Held Bikerfashion Evo Thrux II haben wir einen Sporthandschuh aus dem Einsteigersegment ausprobiert. Grund für die Wahl des Evo Thrux II war vor allem die Optik. Er passt optisch zu 100 Prozent zu unserer neuen einteiligen Lederkombi Held Rush. Er erscheint in unserer Farbausführung im schicken Schwarz-Weiß-Rot-Stil und ist mit stylischen Luftein- sowie -auslässen bestückt.

 

Held Evo Thrux II Handschuh
Optisch harmoniert der Handschuh perfekt mit der Kombi Rush

 

Bewegungsfreiheit & Schutz

Held greift beim Evo Thrux II auf Känguruleder für die Unterhand zurück, welches angenehm dünn ausgeführt ist. Damit bleiben viel Gefühl für die Griffgummis am Lenker und Bewegungsfreiheit trotz gutem Schutz. Für die Oberhand sowie die Schichtel nutzt Held Ziegenleder. Mit an Bord sind natürlich auch Protektoren für die typischen Sturzstellen wie Knöchel, Handgelenk oder die äußere Handkante. Uns wundert nur, dass der kleine Finger nicht mit dem Ringfinger vernäht wird. Das ist bei Sporthandschuhen eigentlich üblich und verhilft zu etwas mehr Stabilität beim Sturz.

Positiv zu vermerken sind die sehr flachen Nähte im Handschuh. An den Fingerkuppen merken wir an keiner Stelle, dass dort eine Naht an der Innenseite stört. Vielmehr schmiegt sich das Leder bequem an, wenn wir um dem Lenker greifen. Lediglich am rechten Daumen hatten wir auf den ersten 1000 Kilometern eine Druckstelle durch eine Naht, diese hat sich aber mit der Zeit gesetzt.

Wir hatten zum Glück noch keinen Sturz mit dem Evo Thrux II. Deswegen können wir noch keine praktischen Erfahrungen liefern, wie er sich tatsächlich im Sturzfall behaupten kann. Wir hoffen natürlich, dass wir diese Info auch nicht in Erfahrung bringen.

 

Belüftungssystem

Sehr gut können wir aber schon über die Belüftung berichten. Held verpasst dem Handschuh recht hoch ausgestellte Öffnungen über den Knöcheln, die für Zu- und Abluft sorgen. Und hier müssen wir sagen: Das machen sie super! Unsere bisherigen Lederhandschuhe führten gerade auf der Rennstrecke immer zu viel Schweißbildung. Durch die bessere Durchlüftung des Evo Thurx II bleibt die Hand angenehm kühl und neigt nicht zum Schwitzen. Leider ist es sehr schwierig bis unmöglich die Gitter hinter den Öffnungen von einströmenden Insekten zu befreien. Dort sammeln sich vermehrt Kleintiere, die die Optik beeinträchtigen.

 

Held Evo Thrux II Belüftung
große Öffnungen zur Belüftung

 

Für den Winter eignet sich der Handschuh deshalb natürlich weniger, deshalb werden wir den Sporthandschuh im Herbst wahrscheinlich einmotten und durch den gefütterten Madoc Max austauschen.

 

Passform

Bei Handschuhen gilt leider: Probieren geht über Studieren. Je mehr Modelle ihr anprobiert, desto wahrscheinlicher ist es, dass ihr genau den Handschuh findet, der zu eurer Hand passt. Trotzdem möchten wir die Passform kurz beschreiben. Gefühlt fällt der Sporthandschuh für sportliche Straßenfahrer und Racing-Einsteiger am Handgelenk recht schmal aus. Die vier Finger fallen nach unserer Erfahrung etwa durchschnittlich lang aus, der Daumen hingegen ist etwas länger als wir es von anderen Herstellern kennen.

 

Fazit

Für Einsteiger in den Rennsport oder für sportlich ambitionierte Straßenbiker, die die Optik eines Racing-Handschuhs suchen ist der Held Bikerfashion Evo Thrux II genau richtig. Er bietet alle wichtigen Schutzfaktoren, viel Bewegungsfreiheit und eine schicke Optik. Das Belüftungssystem funktioniert gut, stellt sich aber auch schnell als Massengrab für Insekten heraus – wir können mit dem optischen Manko gut leben, können Kritiker aber gut verstehen. Mit einer Preisempfehlung von knapp 120 Euro positioniert Held den Evo Thrux II aus unserer Sicht genau richtig. Im Winter ist der Sporthandschuh natürlich nicht die richtige Wahl.

 

img

Niklas Schäfer

motivierter Tourenfahrer, leidenschaftlicher Schrauber und angehender Hobby-Rennfahrer - von allem etwas!

Zusammenhängende Posts

Kochmann Aragon auf der Rennstrecke | Erfahrungsbericht

Mit dem Kochmann Aragon haben wir nun schon einige Trackdays absolviert. Jetzt möchten wir euch...

Weiterlesen
Niklas Schäfer
durch Niklas Schäfer

Stompgrip Volcano Traction Pads für die SV 650 | Caferacer Umbau

Unsere SV 650 soll nicht nur sportlich aussehen, sondern auch wirklich sportlich mit viel...

Weiterlesen
Niklas Schäfer
durch Niklas Schäfer

Eybis: Renntraining auf dem Hockenheimring | Erfahrungsbericht

Endlich konnten wir das erste Renntraining in diesem Jahr gemeinsam mit dem belgischen Veranstalter...

Weiterlesen
Niklas Schäfer
durch Niklas Schäfer

Treten Sie der Diskussion bei