NIU RQi und MQi GT Evo: E-Motorrad und 100 km/h E-Roller vorgestellt

  • durch Mikel Rose
  • 4 Tagen vor
  • News
  • 1

NIU hat auf der EICMA in Mailand, Italien einen 100 km/h Elektroroller vorgestellt. Der NIU MQi GT Evo soll in 3,3 Sekunden auf 50 km/h beschleunigen und über 100 km weit rollen.

NIU Modellübersicht 2022

Die EICMA, die größte Zweiradmesse der Welt, ist jedes Jahr Anlass für zahlreiche Neuvorstellungen. Auch NIU nutzt die Messe, um seine aktualisierte Modellpalette für das Jahr 2022 vorzustellen. Das Highlight ist eindeutig der NIU MQi GT Evo mit einem Topspeed von über 100 km/h.

MQi GT Evo

Bis zu 100 km/h soll der neue 5 kW starke E-Roller von NIU fahren. E-Roller dieser Geschwindigkeitsklasse gibt es schon, viel spannender ist die Beschleunigung: Innerhalb von 3,3 Sekunden soll der neuste, 128 Kilogramm schwere Spross des chinesischen Herstellers 50 km/h erreichen.

Die beiden herausnehmbaren 72V 26 Ah Akkus bringen es zusammen auf gut 3,7 Kilowattstunden. Damit sollen Reichweiten von etwa 65 bis 75 Kilometern möglich sein. In der Regel gelten diese Angaben nur für eine sehr energiesparende Fahrweise.

Das Bremssystem wird noch nicht genauer beschrieben. Anhand der Bilder tippen wir wegen eines fehlenden Raddrehzahlsensors auf ein kombiniertes Bremssystem (CBS). Ein TFT-Display zeigt die wichtigsten Informationen an und lässt sich via App konfigurieren. Preislich visiert NIU 4.999 Euro an. Ab dem 1. März soll der E-Roller verfügar sein.

NIU RQI - E-Motorrad für die Stadt

Im Rahmen der CES 2020 hat NIU bereits sein erstes Elektromotorrad für die Führerscheinklasse A1 (125 cm³) präsentiert. Auf der EICMA ist aus dem Konzept nun Realität geworden. Der Motor leistet 5 kW und treibt das Hinterrad über eine Kette an und lässt Geschwindigkeiten bis 110 km/h zu. Vergleichbare Motorräder mit Verbrennungsmotor schaffen unter normalen Bedingungen etwa 120 bis 140 km/h.

NIU will mit dem Motorrad aber gar nicht auf die Autobahn, sondern in die Stadt, wo  vor allem kurze Sprints bis zur nächsten Ampel wichtig sind. Deshalb hat das E-Motorrad von NIU einen sogenannten “Launch Mode”. Laut Mitgründer Token Hu biete das Motorrad im Launch Mode eine wahnsinnige Menge Drehmoment, die den Fahrer bzw. die Fahrerin nach vorne katapultiere, ohne die Reichweite negativ zu beeinflussen.

Mit an Bord sind auch die Wechselakkus des MQi GT Evo, ein TFT-Farbdisplay, App-Anbindung und Kameras, die nach vorn und hinten zeigen. Die vErfügbarkeit ist für Juli 2022 geplant. Die UVP liegt bei 6.999 Euro

Quelle & Bilder: NIU

Treten Sie der Diskussion bei

Compare listings

Vergleichen