MotoGP: Sepang-Test fällt wegen Covid-Pandemie aus

  • 9 Monaten vor
  • News
  • 1

Für die MotoGP fällt der Vorsaison-Test in Sepang sowie der Shakedown leider aus. Grund dafür ist die weiterhin kritische Situation der Covid19-Pandemie. Ausweichtests sollen in Jerez oder Portimao stattfinden.

Auch für die MotoGP läuft die neue Saison mit einigen Problemen an. Der Shakedown sowie der erste Test in Sepang, Malaysia fallen leider aus. Grund sind die vielen Komplikationen wie Reiseprobleme oder Quarantänezeiten, die die Covid19-Pandemie mitbringt.

Anstelle der Tests in Malaysia in den Zeiträumen 14. bis 16. Januar und 19. bis 21. Januar sollen nun Tests im spanischen Jerez oder im portugiesischen Portimao realisiert werden. Die Termine möchten FIM, IRTA und DORNA beibehalten. In den letzten Tagen und Wochen haben auf beiden Strecken regelmäßig Rennstreckentrainings stattgefunden. Mit passendem Hygienekonzept sollte MotoGP-Tests dort nicht viel im Wege stehen.

Anschließend ist ein Test vom 10. bis zum 12. März in Quatar geplant. Dieser soll nach aktuellem Stand der Dinge stattfinden. Wie für die komplizierte Zeit sollte der Termin natürlich nur mit Vorbehalt gelten. Die Dorna wird über eventuelle Änderungen aufklären, sofern es dazu kommt.

Treten Sie der Diskussion bei

Compare listings

Vergleichen