Neue BMW R1250 GS und GS Adventure 2021: Elektronik-Overkill & noch mehr Sicherheit

  • 3 Wochen vor
  • News
  • 1

Die neue BMW R1250 GS und GS Adventure 2021: Elektronik-Overkill & noch mehr Sicherheit

Das meistverkaufte Bike der Welt geht in die nächste Runde. Mit der Neuauflage der BMW R1250 GS und R1250 GS Adventure erweitern die Münchener das Elektronik-Paket und legen großen Wert auf noch mehr Sicherheit.

 

BMW R 1250 GS im Überblick

BMW R 1250 GS Adventure im Überblick

 

136 PS aus 1254 Kubikzentimetern

Angetrieben wie die Kult-Reiseenduro für begeisterte Touren- oder Offroad-Fahrer und Motorradreisende mit dem klassischen BMW-Zweizylinder Boxer-Motor. Er leistet 134 Pferdestärken (100 kW) bei 7750 U/min, 143 Nm Newtonmeter bei 6250 U/min und erfüllt die aktuelle Euro-5-Zulassung. Mit an Bord ist auch wie beim Vorgängermodell die sogenannte ShiftCam-Technologie. Kurz erklärt: Auf der Nockenwelle sitzen nun zwei Nocken pro Ventil. Eines für den unteren Drehzahlbereich, eines für den oberen. Ab einer gewissen Drehzahl springt die Nockenwelle zur Seite und ändert die Steuerzeiten sowie den Hub des Ventils. Mehr über BMW ShiftCam

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

Neues Integral-ABS Pro

Mit dem Update der R1250 GS und GS Adventure gibt es das BMW Integral ABS Pro serienmäßig. Laut BMW denke die Bremse voraus, um via Elektronik genauer und sicherer regeln zu können. Damit werde vor allem das Bremsen in Schräglage sicherer. Unter anderem lässt sich die Regelcharakteristik jetzt auch über den Fahrmodus anpassen.

 

BMW Hill Start Control Pro (HSC Pro)

Der Berganfahrassistent ist in allen Modellen der BMW R1250 GS serienmäßig. Gegen Aufpreis kann auch die Pro-Version hinzugebucht werden. Sie optimiert den Komfort beim Anfahren am Berg. Laut Hersteller werde das Anfahren unter allen Bedingungen mit dem HSC Pro bequemer.

 

 

LED-Scheinwerfer mit adaptivem Kurvenlicht

Zu den größeren Neuerungen zählt die neue Beleuchtungsanlage. Serienmäßig ist der Scheinwerfer mit LED-Technik ausgerüstet. Optional gibt es die Schwenkfunktion dazu. Mit diesem Sonderpaket passe sich der Scheinwerfer an die aktuelle Fahrsituation (z.B. Schräglage) an und leuchte die Kurve besser aus.

Neu sind auch die neuen Lichtfunktionen „Welcome“, „Good Bye“ und „Follow me Home“. Mit dieser Funktion können die beiden vorderen Blinker dauerhaft mit gedimmter Helligkeit angesteuert werden, um sich in Gruppen Zeichen zu geben und fungieren als eine Art Positionslicht. Mit im Paket sind auch hintere LED-Blinker, die jetzt gleichzeitig gelb blinken und ein rotes Bremslicht abgeben können – allerdings nicht für alle Märkte.

 

Neuer Eco-Modus für besonders ökonomische Fahrten

Gerade in entlegenen Gegenden oder auf Langstrecken will man viel Strecke abspulen ohne dabei durch lästiges Tanken aufgehalten zu werden. Dafür sieht BMW nun den sogenannten Eco-Modus vor, welcher dabei hilft, den eigenen Fahrstil ökonomischer zu gestalten. Was genau sich dahinter verbirgt, erklärt BMW nicht genauer. Wir gehen aber von einem gedrosselten Motormapping aus.

 

Ausstattung & Zubehör

 

Gewohnte Regel- und Hilfssysteme alle mit im Paket

BMW nimmt natürlich auch alle bekannten Assistenten wieder mit in die neue BMW R1250 GS und GS Adventure. Hier einmal unsere Highlight-Features der BMW R1250 GS und GS Adventure im Überblick:

  • Klopfsensorik für optimierte Reisetauglichkeit.
  • Neues BMW Integral ABS Pro serienmäßig.
  • Drei Fahrmodi serienmäßig.
  • Neuer Fahrmodus „Eco“ für besonders ökonomisches Fahren serienmäßig.
  • Fahrmodi Pro mit zusätzlichen Fahrmodi und neuer Fahrmodi-Vorauswahl sowie Motorschleppmomentregelung (MSR) als Sonderausstattung ab Werk.
  • Connectivity: Multifunktionale Instrumentenkombination mit 6,5 Zoll großem Vollfarb-TFT-Display und zahlreichen Features serienmäßig bei R 1250 GS.
  • Dynamische Traktionskontrolle (DTC) serienmäßig.
  • Elektronisches Fahrwerk Dynamic ESA „Next Generation“ mit vollautomatischem Beladungsausgleich.
  • Hill Start Control Pro (HSC Pro) mit erweiterter Funktion als Sonderausstattung ab Werk.
  • Neuer Voll-LED-Scheinwerfer mit adaptivem Kurvenlicht als Sonderausstattung ab Werk.
  • Neue Lichtfunktionen, Cruising Light und funktionsintegrierte Blinkleuchten als Sonderausstattungen ab Werk.
  • Bordspannungs- und USB-Steckdose serienmäßig.
  • Intelligenter Notruf als Sonderausstattungen ab Werk.
  • Sitzheizung für Fahrer und Sozius für geschärfte Reise- und Tourentauglichkeit als Sonderausstattung ab Werk.
  • Lenkererhöhung um 30 mm als Sonderausstattungen ab Werk.
  • Neben serienmäßiger Verstellbarkeit der Sitzhöhe breites Angebot an Sitzhöhenvarianten ab Werk.
  • Je eine attraktive Basisfarbe sowie als Sonderausstattungen ab Werk die beiden Style-Varianten Style Triple Black und Style Rallye.

 

 

Preise für die Basismodelle

BMW feiert mit der neuen R 1250 GS mal wieder ein wahres Feature-Feuerwerk und lädt ihr eigentlich jedes System auf, das man sich als Fahrer nur wünschen kann. Preise für die unterschiedlichen Zubehörteile nennt BMW noch nicht. Ob sich BMW die Neuerungen zusätzlich bezahlen lassen wird oder vielleicht sogar einen kleinen Rabatt im Rahmen des 40-jährigen Jubiläums gibt? – Wir werden es herausfinden!

BMW R 1250 GS Basis: 16.580 Euro
BMW R 1250 GS Rallye: 17.580 Euro
BMW R 1250 GS 40 Jahre: 18.570 Euro

BMW R 1250 GS Adventure Basis: 18.130 Euro
BMW R 1250 GS Adventure Rallye: 18.900 Euro
BMW R 1250 GS Adventure 40 Jahre: 19.880 Euro

Quelle & Bilder: BMW Motorrad

Treten Sie der Diskussion bei

Compare listings

Vergleichen