Husqvarna Norden 901: EICMA-Prototyp geht in Serie

  • 11 Monaten vor
  • News
  • 1
Husqvarna Norden 901 Konzept Front

Auf der EICMA 2019 hat Husqvarna ein Vorserienmodell der Norden 901 ausgestellt, einer schicken Reiseenduro mit knapp 890ccm großem Paralleltwin. Bald geht das Bike in die Serienproduktion.

Husqvarna wird mit der Norden 901 eine neue Reiseenduro auf den Markt bringen. Zur EICMA wurde vom schwedischen Motorradhersteller nur ein Prototyp präsentiert. Dieses zog zahlreiche Fans und Fachbesucher in seinen Bann. Nun gibt Husqvarna bekannt, dass das Bike bald in die Serie geht. Sicherlich werden sich für die Serienproduktion noch einige Dinge am Motorrad ändern, der Style des Motorrades dürfte größtenteils aber bestehen bleiben.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Viele Infos folgen noch

Bisher hält sich der Hersteller mit genauen Angaben noch recht bedeckt. Fest steht, dass die Norden 901 einen 889,5 ccm Reihenzweizylinder bekommt, welcher laut Pressemitteilung für beherzte Abenteuertouren optimiert sei. Wir vermuten, dass er vor allem im unteren Drehzahlbereich viel Drehmoment aufbauen wird, um im Gelände bestehen zu können. Dazu gibt es ein 21-Zoll-Vorderrad und ein 18-Zoll-Hinterrad. Felgenbreiten oder gar Reifendimensionen gibt das Stockholmer Unternehmen noch nicht preis. Außerdem soll sie komfortabel und sicher zu fahren sein. Die Fahrwerkskomponenten stammen von WP. Infos zu Federwegen oder Einstellmöglichkeiten folgen noch.

 

 

Details zur Markteinführung oder Preisgestaltung kennen wir leider noch nicht, können aber einige Vergleiche bereitstellen: Eine KTM Adventure 790R wird mit einer UVP in Höhe von 13.759,00 Euro aufgestellt, Suzukis neue V-Strom 1050 liegt bei 12.790 Euro. Wir vermuten, dass die Husqvarna Norden 901 zwischen diesen beiden Bikes liegen wird. Ob sie unter 13.000 Euro bleibt, wird sich zeigen.

 

Quelle: Husqvarna

Treten Sie der Diskussion bei

Compare listings

Vergleichen