Benelli 752 S: Zurück in die Mittelklasse

  • 2 Jahren vor
  • News
  • 1

2019 kehrt Benelli wieder mit großvolumigen Motorrädern zurück. Mit der Benelli 752 S wird ein Mittelklasse-Nakedbike vorgestellt, das gut 76 PS mitbringt.

Als Herz der Italienerin kommt ein 752ccm-Paralleltwin zum Einsatz, der seine Maximalleistung von 76,8 PS (ca. 56 kW) bei 8.500 U/min erreicht. Das größtmögliche Drehmoment von 67 NM liegt bei 6.500 U/Min an. Als Chassis dient ein Gitterrohrrahmen samt mittig sitzendem Federbein und Upside-Down-Gabel von Marzocchi. Fahrfertig bringt sie 228 Kilogramm auf die Waage und gehört damit eher zu den Schwergewichten der Klasse.

Optisch erinnert die Seitenlinie der Benelli 752 S an eine Ducati Monster, auch der Scheinwerfer weist eine gewisse Ähnlichkeit auf. Die Klasse der zahmen Nakedbikes ist bereits gut gefüllt. Hier wird sie sich neben der Ducati Monster 821 mit namhaften Konkurrenten wie Kawasaki Z650, Honda CB650F, Suzuki SV 650 und Co messen müssen. Elektronische Helfer wie eine Traktionskontrolle, ein Kurven-ABS oder ein elektronisches Fahrwerk bietet sie nicht. Ein herkömmliches Antiblockiersystem ist natürlich mit an Bord.

 

 

Für die Negativbeschleunigung setzt Benelli zwei 320mm-Scheiben mit Vierkolben-Bremssätteln von Brembo in der Front ein. Hinten wird eine 260mm-Scheibe mit Einkolbensattel auf der Felge montiert. Untypisch für die Mittelklasse der Nakedbikes unter 80PS ist der breite Hinterreifen in den Dimensionen 180/55/17. Viele vergleichbare Modelle arbeiten hier mit einer schmaleren Breite von 160 oder 170 Millimetern. Beim Vorderreifen setzt die Italienerin auf den bewährten 120/70/17.

 

 

Die Benelli 752 S wird im Frühjahr 2019 auf dem Markt erscheinen, erstmals angesehen werden darf sie bald schon auf der Eicma in Mailand. Einen Preis nennt der Hersteller bisher noch nicht. Vermutlich wird sich der Preis zwischen 6.500 und 7.500 Euro einpendeln.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Quellen: Motorradonline.de, Bikesrepublic.com, gpone.com (maschinelle Übersetzung)

Treten Sie der Diskussion bei

Compare listings

Vergleichen